weather-image
17°

Suche nach vermisstem Matrosen eingestellt

Bremen (dpa) - Für einen in der Nordsee vermissten Matrosen gibt es keine Hoffnung mehr. Die Suche nach dem Mann, der gestern über Bord gegangen war, soll heute nicht fortgesetzt werden. So lange es keine neuen Anhaltspunkte gebe, werde nicht mehr weiter gesucht, hieß es bei der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger. Man habe alles Menschenmögliche getan. Gestern seien vier Hubschrauber und bis zu 26 Schiffe im Einsatz gewesen. Der Mann war auf einer Expedition mit dem deutschen Forschungsschiff «Heincke» unterwegs gewesen, als er über Bord ging.

Anzeige