weather-image
11°

«Stinkefinger» von Schweiz-Coach Hitzfeld - FIFA evaluiert Vorfall

Bern (dpa) - Mit zwei heftig diskutierten Gesten hat Ottmar Hitzfeld in der Schweiz für Aufregung gesorgt. Der Nationaltrainer der Eidgenossen zeigte während des WM-Qualifikationsspiels in Bern gegen Norwegen gestern zweimal den «Stinkefinger» - womöglich in Richtung des spanischen Schiedsrichters, der nach dem 1:1 vor allem von Schweizer Seite heftig kritisiert wurde. Hitzfeld sagte, die Aktionen hätten ihm selbst gegolten, weil er wütend über das Ergebnis gewesen sei. Die FIFA will den Fall nun untersuchen.

Anzeige