weather-image
24°
Konzerte mit dem Frauenchor St. Oswald und der Harfenistin Vreni Meurers-Zeiser in Traunstein und St. Leonhard

Stimmungsvolle Musik zur weihnachtlichen Festzeit

Mit einem weihnachtlichen Konzert präsentierte der stimmlich bestens präparierte Frauenchor St. Oswald und die ausdrucksstark musizierende Harfenistin Vreni Meurers-Zeiser unter der Leitung von Manfred Müller in der Traunsteiner Stadtpfarrkirche St. Oswald stimmungsvolle Musik von Benjamin Britten (1913 bis 1976) und John Rutter (*1945).

Im Altarraum der Pfarrkirche St. Oswald hatte der Frauenchor der Pfarrei Aufstellung genommen. Rechts ist Harfenistin Vreni Meurers-Zeiser zu sehen.

Nach dem Prelude für Harfe erklang das »Angelus ad Virginem« von John Rutter aus dem Zyklus »Dancing Day«, mit dem der elfköpfige Frauenchor das Konzert eröffnete. Zuerst hörte man nur den sphärischen Gesang, mit dem die Frauen andächtig in das vordere Kirchenschiff einwanderten; ein bewegender Moment, der voller Zartheit und Innigkeit in das weitere musikalische Geschehen einstimmte.

Anzeige

Die unfassbare musikalische Schönheit, die durch die ganz besondere Reinheit der Stimmen des Frauenchores entstand, trug die Zuhörer aus dem Alltag heraus, hinein in das Wunder der Weihnacht, welche die Zuhörer auch mit Benjamin Brittens Werk »A Ceremony of Carols« tief in die Spiritualität der Weihnachtsbotschaft eintauchen ließ.

Eine Zuhörerin meinte, »so stelle ich mir vor, ist es, wenn Petrus die Türe aufmacht und die Engel anfangen zu singen.« Dem ist nichts mehr hinzuzufügen. Ein weiteres Konzert fand am Tag zuvor in der Pfarrkirche St. Leonhard statt. Barbara Heigl