weather-image
25°

Steinmeier: Rachegelüste dürfen nicht Politik in Ukraine bestimmen

0.0
0.0

Madrid (dpa) - Rachegelüste dürfen nach Ansicht von Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) nicht die Politik der neuen Machthaber in der Ukraine bestimmen. Die künftigen politischen Führer müssten vielmehr die Eskalation der Gewalt stoppen, sagte der Minister der spanischen Zeitung «El País».


«Sie müssen den Dialog suchen und ein Gleichgewicht zwischen den politischen Parteien und den Regionen anstreben.» Das unter Vermittlung von Deutschland, Frankreich und Polen ausgehandelte Übereinkommen biete dazu einen vernünftigen Weg, der von beiden politischen Lagern in der Ukraine akzeptiert worden sei.

Anzeige

«Die Lage ist nach wie vor kritisch», betonte Steinmeier. «Europa muss weiterhin alles tun, was in seiner Macht steht, um zu verhindern, dass die Ukraine in Anarchie und in einen Bürgerkrieg versinkt, und es muss zugleich die nationale Einheit des Landes erhalten.»

Steinmeier-Interview in El País