weather-image
17°

Starker Wind: Boote auf dem Chiemsee kenterten

3.0
3.0
Bildtext einblenden
Foto: Symbolbild, Armin Weigel (dpa-Archiv)

Mehrere Wassersportler gerieten am Samstagnachmittag auf dem Chiemsee in Seenot, weil ein heftiger Wind einsetzte. Gemeinsam mit der Wasserschutzpolizei waren die Rettungsdienste mit mehreren Rettungsbooten im Einsatz. Sie halfen der Besatzung von vier Segelbooten und einer Schwimmerin.

Anzeige

Unmittelbar nach dem Auslaufen des Priener Polizeiboots bemerkten die Beamten eine Frau im Wasser, die aufgrund der kurzen hohen Wellen erhebliche Probleme beim Schwimmen hatte. Die 65-jährige Schwimmerin wurde von der Polizeibootsbesatzung mittels Rettungswurfsack gerettet und an Bord genommen. Nach einer Erholungspause konnte sie unverletzt die Heimfahrt antreten.

Im westlichen Seebereich musste die Bootsbesatzung eines in Not geratenen Elektroboots von der Wasserwacht in Sicherheit gebracht werden.

Bei Chieming wurden drei Personen von zwei gekenterten Segelbooten gerettet. Bei einem weiteren Segelboot war ein Teil des Masts gebrochen. Hier entstand aber nur Sachschaden. fb        


Einstellungen