weather-image
14°

»Sportschau«: Drittliga-Neustart am 26. Mai geplant

0.0
0.0
3. Liga
Bildtext einblenden
Auch die 3. Liga soll nach der Corona-Pause wieder fortgesetzt werden. Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa Foto: dpa

Berlin (dpa) - Der Deutsche Fußball-Bund plant einem Medienbericht zufolge vorbehaltlich der Zustimmung der Politik die Wiederaufnahme des Spielbetriebs in der 3. Liga am 26. Mai.


Wie die »Sportschau« berichtete, wurden die Vereine mit einem Schreiben über den detaillierten Terminfahrplan des DFB informiert. Demnach sollen die Spieler und Betreuer der Clubs bereits vom 10. bis zum 12. Mai im Rahmen einer ersten Testreihe auf das Coronavirus geprüft werden. Zwischen dem 13. und 15. Mai könnten die Mannschaften das Teamtraining wieder aufnehmen, sofern die Freigabe dafür durch die Politik erfolgt. Auch die »Bild«-Zeitung nannte den 26. Mai als mögliches Datum für den Wiederbeginn der unterbrochenen Saison.

Anzeige

In dem Schreiben heißt es, dass sich »die zuständigen Gremien des DFB über die Anpassung des Rahmenterminkalenders verständigt« hätten. Dieser solle am 11. Mai vom Verbandspräsidium verabschiedet werden, sei jedoch »selbstverständlich abhängig von der Freigabe durch die politischen Verantwortungsträger«. Eine solche Freigabe habe die Politik bereits zugesagt, berichtet die »Sportschau« unter Berufung auf Informationen aus Kreisen der Drittligisten. Für die ebenfalls derzeit unterbrochene Saison der Frauen-Bundesliga sei der 29. Mai als Fortsetzungstermin vorgesehen.

Der DFB will für die Fortsetzung seiner Wettbewerbe im Kern das von der »Task Force Sportmedizin/Sonderspielbetrieb« entwickelte Konzept für die Bundesliga und 2. Bundesliga anwenden.

Die 3. Liga beim DFB

Sportschau-Bericht