weather-image

Spielplätze bauen statt im Gefängnis sitzen

0.0
0.0
Spielplatzbau
Bildtext einblenden
Die Häftlinge werden bei ihrer Arbeit von Polizisten begleitet. Foto: Guido Kirchner/dpa Foto: dpa

Ein Mann schaut sich die Geräte auf dem Spielplatz genau an. Eine Frau verteilt Rindenmulch auf dem Boden. So arbeiten mehrere Menschen zusammen daran, dass hier bald ein schöner Spielplatz steht. Doch warum werden sie dabei von Polizisten bewacht?


Die Menschen sind Häftlinge. Sie sitzen zum Beispiel im Gefängnis, weil sie andere betrogen haben. Doch nicht alle Häftlinge müssen den kompletten Tag über im Gefängnis bleiben. Manche dürfen sich unter strengen Regeln tagsüber auch außerhalb des Gefängnisses aufhalten.

Anzeige

Ein Häftling selbst hat sich dafür das Spielplatz-Projekt ausgedacht. »Am Anfang wollte ich was gegen die Langeweile tun«, sagt er. Seine Idee fanden manche zuerst komisch. Ausgerechnet Häftlinge sollen etwas für Kinder tun? Mittlerweile kommt das Projekt aber überall gut an, sagte er. Manche Kinder malen als Dank sogar Bilder für die Häftlinge.