weather-image
17°

SPD-Spitze warnt vor Griechenland-Panik

0.0
0.0
Ralf Stegner
Bildtext einblenden
Der schleswig-holsteinische SPD-Vorsitzende Ralf Stegner mahnt im Streit um die Pläne der neuen griechischen Regierung zu mehr Gelassenheit. Foto: Carsten Rehder Foto: dpa

Berlin (dpa) - Die SPD warnt nach der jüngsten Eskalation durch die neue griechische Regierung vor übereilten Reaktionen. «Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird», sagte der stellvertretende Vorsitzende Ralf Stegner am Samstag der Deutschen Presse-Agentur.


Es gelte, die weiteren Gespräche zwischen Brüssel und Athen abzuwarten. Stegner warnte vor einer Diffamierung der neuen Regierung von Ministerpräsident Alexis Tsipras: «Meiner Meinung nach ist Respekt vor dem demokratischen Wahlergebnis und Gelassenheit gegenüber der neuen griechischen Regierung angebracht, auch wenn einem gerade der rechtspopulistische Teil der Regierung wirklich nicht gefallen kann.»

Anzeige