weather-image
10°

Spaziergänger wirft Zigarette weg und löst beinahe Waldbrand aus

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Foto: Symbolbild (pixabay)

Berchtesgaden – Eine achtlos weggeworfen Zigarette löste am Sonntag fast einen Brand in einem Privatwald in Berchtesgaden aus.

Anzeige

Ein 31-jähriger Mann hat bei einem Waldspaziergang gedankenlos einen noch glimmenden Zigarettenstummel weggeworfen, so die ersten Erkenntnisse der Polizei.

Der glühende Stummel landete in einem Haufen Energieholz, das dort zur Weiterverarbeitung aufgeschichtet war. Als der Mann kurz darauf wieder vorbeikam, sah er, dass der Haufen bereits rauchte und auch zu brennen begonnen hatte. Er versuchte daraufhin sofort, die Flammen mit seinen Schuhen auszutreten.

Die Frau des Waldbesitzers, die zufällig vorbeikam, startete eine Löschaktion mit Wasser aus dem Bach. Größerer Schaden entstand vermutlich nur deshalb nicht. Die Polizei Berchtesgaden nahm den Sachverhalt auf und ermittelt nun unter anderem wegen eines Vergehens nach dem Strafgesetzbuch.