weather-image
11°

Spannung vor EZB-Sitzung

Frankfurt/Main (dpa) - Es ist die spannendste EZB-Sitzung seit langem: Die Erwartungen an die Europäische Zentralbank waren lange nicht so hoch wie zur Sitzung des Notenbankrates heute in Frankfurt. EZB-Präsident Mario Draghi hatte vor einer Woche erklärt, die EZB werde «im Rahmen ihres Mandats alles Notwendige tun, um den Euro zu erhalten». Seither sind die Hoffnungen gewaltig, dass die EZB massiv Staatsanleihen von Euro-Krisenstaaten kauft. Spekuliert wird über eine gemeinsame Stützaktion mit dem Euro-Rettungsfonds EFSF.

Anzeige