weather-image
24°

Spannendes Spiel gegen Ebersberg II

In der Handball-Bezirksklasse Gruppe III wollte der SBC Traunstein II nach dem wichtigen Auswärtserfolg beim ESV Rosenheim II unbedingt gegen den TSV Ebersberg II nachlegen – schließlich stand den Traunsteinern erstmals ein kompletter Kader zur Verfügung. Das Vorhaben gelang immerhin »halb«, denn die Mannschaft um Trainer Markus Münch erreichte ein 30:30-Unentschieden.

Die Zuschauer in Traunstein sahen anfangs eine temporeiche Begegnung, wobei die Gäste nach acht Minuten eine 4:2-Führung behaupteten. Kurz darauf vergab der Sportbund einen Siebenmeter und verpasste so den Anschluss. In der 14. Minute konnten die »Zebras« mit 7:6 erstmals in Führung gehen – durch Tore von Moritz Angerer, Victor Daniel und Andreas Brunner.

Anzeige

Anschließend bekam die SBC-Defensive aber zunehmend Probleme. Darüber hinaus leistete man sich zu viele unnötige Ballverluste, sodass der SBC II mit einem 13:15-Rückstand in die Halbzeitpause ging.

Die Traunsteiner starteten mit einem verworfenen Siebenmeter – der im Gegenzug auch noch das 13:16 einbrachte –in die zweite Halbzeit. Allerdings kamen sie dann besser in die Partie. Moritz Angerer mit einem Gewaltwurf aus elf Metern sowie Martin Brunner und Xaver Haider sorgten für die zwischenzeitliche 17:16-Führung (34.) des SBC II.

15 Minuten vor Spielende entwickelte sich die Begegnung sogar zu einer nervenaufreibenden Auseinandersetzung. Traunstein erkämpfte sich durch Tore von Xaver Haider, Ricardo Pitsch und Markus Peter die erneute Führung zum 24:22. Diese konnte der Sportbund aber nach wie vor nicht verteidigen, obwohl Torwart Arnold Marx durch seine zahlreichen Paraden wieder einmal ein starker Rückhalt für seine Mannschaft war.

Nach dem Ausgleich der Gäste zum 25:25 leiteten Victor Daniel, Xaver Haider und Martin Stiriz mit ihren Treffern eine weiterhin spannende Schlussphase ein. Nachdem Moritz Angerer durch einen weiteren »Rückraumhammer« aus zwölf Meter das 29:27 erzielt hatte, kämpfte sich Ebersberg drei Minuten vor dem Spielende wieder zum 29:29 heran.

Ein verwandelter Siebenmeter durch Moritz Angerer in der 58. Minute brachte die Hoffnung zum zweiten Sieg in Folge, doch die Gäste kamen wieder zum 30:30-Ausgleich. Sie starteten in der 60. Minute sogar den letzten Angriff. Doch nachdem der Schiedsrichter den Mannschaftsverantwortlichen des TSV Ebersberg II mit einer Zwei-Minuten-Zeitstrafe bestraft hatte, kam der Sportbund nochmals in Ballbesitz.

25 Sekunden vor Spielende hatten die Chiemgauer somit die Gelegenheit, den Siegtreffer zu erzielen. Allerdings gelang den Traunsteinern kein Tor mehr und so musste man sich mit einem leistungsgerechten 30:30-Unentschieden letztendlich zufriedengeben.

Am Sonntag nach Bruckmühl

Am kommenden Sonntag muss die Mannschaft um Trainer Markus Münch zum Tabellenletzten SV Bruckmühl II.

Für den SBC Traunstein II spielten Arnold Marx und Kilian Söldner im Tor sowie Martin Brunner (3), Florian Laufenböck (2), Victor Daniel (4/1), Martin Stiriz (2), Markus Peter (2), Moritz Angerer (7/2), Xaver Haider (4), Simon Wendl (1), Ricardo Pitsch (3), Andreas Brunner (2), Thomas Kaiser und Moritz Schwabe. ala