weather-image
18°

Son: Bei einer WM kann man auch mit Krämpfen kämpfen

Cuiaba (dpa) - Im ersten Spiel bei der Fußball-WM in Brasilien hat Südkorea in Cuiaba 1:1 (0:0) gegen Russland gespielt. Son Heung Min vom Bundesligisten Bayer Leverkusen wurde als bester Spieler der Partie ausgezeichnet.

Bundesliga-Profi
Son Heung Min (M.) war gegen Russland der bestes Mann bei den Südkoreanern. Foto: Jose Coelho Foto: dpa

Nach der anschließenden Dopingkontrolle bewertete der Mittelfeldspieler im Interview der Nachrichtenagentur dpa das Auftakt-Remis.

Anzeige

Sie sind zum «Man of the Match» gewählt worden. Was bedeutet Ihnen das?

Son Heung Min: Der Titel bedeutet gerade nichts. Wenn ich für die Mannschaft denke, ist es wichtig, dass wir einen Punkt geholt haben. Aber natürlich freue ich mich sehr: Beim ersten Spiel den ersten Titel zu holen, ist nicht so einfach. Deswegen freue ich mich darüber.

Wie wichtig ist das 1:1?

Son Heung Min: Das ist sehr, sehr wichtig, denn wir haben eine schwere Gruppe. Natürlich hätten wir gewinnen müssen, finde ich. Wo wir 1:0 in Führung gegangen sind, hätten wir so weiter gespielt, hätten wir vielleicht gewonnen. Aber wir sind ein bisschen zu locker geworden und dann kassieren wir so ein Tor. Aber wir haben noch zwei sehr wichtige Spiele. Da müssen wir Punkte holen.

Was kann die Mannschaft aus diesem Spiel mitnehmen?

Son Heung Min: Wir können sehr viel mitnehmen. Denn in der Vorbereitung auf die WM haben wir ein bisschen Probleme gehabt. Gegen Tunesien haben wir 1:0 verloren, gegen Ghana haben wir 4:0 verloren. Da war die Erwartung nicht so hoch. Und heute haben wir, fand ich, sehr überragend gespielt. Die Hoffnung für uns und die Fans wird groß. Deswegen müssen wir die nächsten zwei Spiele gut vorbereiten und Gas geben.

Viele Spieler hatten am Ende Krämpfe. Wie war es bei Ihnen?

Son Heung Min: Bei mir hat das auch ein bisschen angefangen. Aber bei einer WM kann man auch mit Krämpfen kämpfen.

Wie hat sich denn die Ausgangslage für das Erreichen des Achtelfinals verändert?

Son Heung Min: Wir hätten gewinnen müssen, finde ich. Für uns ist aber auch der eine Punkt sehr wichtig. Wenn wir aus dem nächsten Spiel gegen Algerien etwas mitnehmen können, ist das nicht so schlecht.

Ist im nächsten Spiel schon ein Sieg Pflicht?

Son Heung Min: Ich finde, wir müssen jedes Spiel gewinnen. Deswegen müssen wir vorher gut analysieren, wie Algerien spielt, um egal wie drei Punkte zu holen.

Es ist Ihre erste WM. Wie erleben Sie die bisher?

Son Heung Min: Das ist ein Traum. Heute Nachmittag wollte ich ein bisschen schlafen, aber das ging gar nicht, weil ich ein bisschen nervös gewesen bin. Aber ich freue mich gerade sehr, dass wir das erste Spiel gut überstanden haben. Und auf das zweite Spiel muss ich mich gut vorbereiten.