weather-image
22°

Sitzen statt stehen im Schulbus

0.0
0.0
Kinder im Schulbus
Bildtext einblenden
Im Bus sollte man sich wenn möglich immer hinsetzen. Foto: Peter Gercke/dpa-Zentralbild/ZB Foto: dpa

Ein Auto vor dem Schulbus bremst überraschend. Plötzlich muss auch der Busfahrer kräftig auf die Bremse treten. Wer dann im Gang steht, muss sich gut festhalten, um nicht umzufallen.


Je schneller der Bus fährt, desto gefährlicher kann so eine Vollbremsung sein. Noch schlimmer wäre es, wenn der Schulbus einen Unfall hat. Eine Gruppe von Eltern fordert deshalb: Kinder sollten in Bussen nur noch sitzen. Außerdem sollten sie immer angeschnallt sein. Erst recht, wenn die Busse auf Landstraßen schneller fahren als in der Stadt.

Anzeige

Aber warum wird Stehen im Bus nicht einfach verboten? Das kann verschiedene Gründe haben. Vertreter von Bus-Firmen sagen etwa: Wenn mehr Leute mitfahren wollen, als Sitzplätze da sind, könnten nicht immer alle gleich mit. Oder es müssten mehr Busse fahren - und das kostet Geld. Auch das Einsteigen würde länger dauern, bis alle einen Platz gefunden haben.

Eine neue Regel wird es also so schnell nicht geben. Trotzdem sollte man sich im Bus möglichst immer hinsetzen und festhalten. Dann fällt man nicht so schnell hin, auch wenn der Bus mal plötzlich bremst.