weather-image
18°

Serie von Erdbeben in Chile geht weiter

Santiago de Chile (dpa) - Die Serie von Erdbeben im Norden Chiles geht weiter. Die US-Erdbebenwarte registrierte zwei schwere Beben. Das eine hatte die Stärke von 7,8, zuvor war ein Erdbeben der Stärke 6,4 vor der Küste von Iquique gemessen worden. Über mögliche Schäden wurde zunächst nichts bekannt. Tags zuvor hatte mit der Stärke 8,2 das schwerste Erdbeben seit fast 150 Jahren im Norden Chiles mindestens sechs Menschen getötet und an weiten Teilen der Pazifikküste Tsunami-Alarm ausgelöst, der später wieder aufgehoben wurde. Fast eine Million Menschen brachten sich in Sicherheit.

Anzeige