weather-image
28°

Seehofer kündigt «Streichkonzert» an

Berlin (dpa) - CSU-Chef Horst Seehofer hat radikale Abstriche an den Vorlagen der Koalitionsarbeitsgruppen von Union und SPD angekündigt. In den Schlussgesprächen seien ein «Streichkonzert und das Setzen von Prioritäten« zu erwarten, sagte er der ARD in der Sendung «Bericht vom Parteitag der CSU». Die große Koalition werde einen finanziellen Spielraum von etwa 15 Milliarden Euro haben, aber erst in der zweiten Hälfte der Legislaturperiode. In den Jahren 2014 und 2015 schaue es düsterer aus. Die Finanzreserven seien zu klein.

Anzeige