weather-image
13°

Schweiz verärgert über angebliche neue Steuer-CD

Bern (dpa) - Der angebliche Kauf einer weiteren CD mit Bankdaten mutmaßlicher Steuerhinterzieher hat in der Schweiz Verärgerung ausgelöst. Mit der Unterzeichnung des Steuerabkommens hätten sich Berlin und Bern im September 2011 verständigt, auf den Kauf gestohlener Daten zu verzichten, erklärten Schweizer Politiker und Wirtschaftsvertreter. Die «Financial Times Deutschland» und der «Spiegel» hatten berichtet, das Land Nordrhein-Westfalen habe für 3,5 Millionen Euro eine neue CD gekauft, mit Bankdaten aus Zürich.

Anzeige