weather-image
11°

Schröder für steuerliche Gleichstellung homosexueller Paare

Berlin (dpa) - Familienministerin Kristina Schröder ist für eine steuerliche Gleichstellung homosexueller Lebenspartnerschaften mit der Ehe. Die CDU-Politikerin sagte der «Süddeutschen Zeitung»: In lesbischen und schwulen Lebenspartnerschaften übernähmen Menschen dauerhaft Verantwortung füreinander. Damit lebten sie konservative Werte. Schröder unterstützt damit eine Initiative von 13 CDU-Bundestagsabgeordneten. Diese hatten gefordert, ihre Fraktion solle endlich die steuerliche Gleichstellung als eigene politische Entscheidung umsetzen.

Anzeige