weather-image

Schreiber-Prozess: Entscheidung über Befangenheitsantrag verschoben

Augsburg (dpa) - Das Augsburger Landgericht hat seine Entscheidung über den Befangenheitsantrag gegen die drei Richterinnen im Schreiber-Prozess verschoben. Die für heute geplante Verhandlung wurde abgesagt. Eine Entscheidung soll am Montag verkündet werden, sagte ein Gerichtssprecher. Die Anwälte des ehemaligen Waffen-Lobbyisten Karlheinz Schreiber hatten bereits den zweiten Befangenheitsantrag gegen die drei Richterinnen gestellt. Schreiber war 2010 von einer anderen Augsburger Kammer wegen Steuerhinterziehung zu acht Jahren Haft verurteilt worden.

Anzeige