weather-image
19°

Schönauer Tischtennisherren wollen vorne mitspielen

Schönau am Königssee - Abteilungsleiter Herbert Kastner meldet in der Tischtennisabteilung der SG Schönau Neuzugänge. Besonders die 1. Mannschaft ist damit für die Meisterschaft in der 4. Kreisliga im kommenden Spieljahr stabiler und besser aufgestellt. Neben den gewohnten Stammspielern freut man sich, Valcz Laszlo aus Ungarn und Sabine Hinterbrandner in den Reihen der Schönauer Tischtennismannschaft begrüßen zu können.


Mit dieser verbesserten Ausgangslage der 1. Mannschaft sind die Hoffnungen, beim Kampf um die Meisterschaft vorn mitzuspielen und einen Platz unter den fünf besten Teams zu belegen, mehr als gerechtfertigt.

Anzeige

Zu den Favoriten der Kreisliga 4 zählen die 3. Mannschaft aus Bad Reichenhall sowie das Team aus Oberteisendorf, dann folgt ein ausgeglichenes Mittelfeld mit Berchtesgaden, Schönau, Bad Reichenhall 4, Surberg, Surheim, Ruhpolding und Piding. Bei den Spielen um die vorderen Plätze wird wohl die Tagesform der einzelnen Mannschaften entscheidend sein. Hier können auch die Reservespieler eine gute Rolle spielen. Diese werden angeführt von Herbert Mohorn und Wolfgang Nilius.

Durch die Neuzugänge hat die Schönauer Tischtennisabteilung eine positive Entwicklung genommen. Vor allem sind dadurch die Chancen gestiegen, wieder mit einer 2. Mannschaft an den Wettkampfspielen teilzunehmen.

Um den Aufbau der Abteilung weiter zu verbessern, sind auch jederzeit neue interessierte Freunde des Tischtennissports willkommen. W.N.