weather-image

Schneesturm hält Prinz Harry bei Südpol-Abenteuer auf

London (dpa) - Prinz Harrys Südpol-Abenteuer ist schon vor dem geplanten Start erneut ins Stocken geraten. Nachdem die Teilnehmer der Expedition zunächst im südafrikanischen Kapstadt festsaßen, sind sie nun auf einer Station in der Antarktis eingeschneit. Ein Schneesturm erlaubt derzeit nicht die geplanten Akklimatisierungsmärsche. Am 30. November soll der eigentliche 335 Kilometer lange Marsch zum geografischen Südpol beginnen. An dem Marsch nehmen neben dem Prinzen vor allem kriegsversehrte Soldaten teil.

Anzeige