weather-image
18°

Schauer und Gewitter ziehen auf

Offenbach (dpa) - Am Donnerstag ziehen Schauer und Gewitter von Westen her allmählich in die östlichen Landesteile, wo anfangs noch vielfach die Sonne scheint. Zum Teil können die Gewitter kräftig ausfallen, begleitet von Starkregen, Hagel und/oder Sturmböen.

Sommer in Berlin
Sommertag am Weißen See in Berlin. Foto: Jörg Carstensen Foto: dpa

Auch unwetterartige Entwicklungen sind vor allem im Süden und Osten möglich. Nach Westen hin stellt sich wechselnde Bewölkung mit einzelnen, teil gewittrigen Schauern ein.

Anzeige

Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes liegt die Höchsttemperatur im Westen und Nordwesten zwischen 22 und 27 Grad, sonst zwischen 25 und 30 Grad, zwischen Lausitz und Niederbayern stellenweise auch noch darüber. Abgesehen von Gewitterböen weht der Wind meist schwach bis mäßig, wobei er von Südost bis Süd auf westliche Richtungen dreht.

In der Nacht zum Freitag sind im Osten und Süden weitere Schauer oder Gewitter zu erwarten, während von Nordwesten die Niederschlagsneigung nachlässt und es gebietsweise aufklart. Die Temperatur geht auf 19 bis 12 Grad zurück, wobei es im Westen und Nordwesten am frischesten wird.