weather-image
18°

Schanzenrekord nur knapp verfehlt

4.0
4.0
Bildtext einblenden
Viele Sprünge gingen beim Deutschlandpokal in Berchtesgaden am Kälberstein auf 95 Meter und mehr. (Foto: Wechslinger)

Berchtesgaden – 70 Skispringer aus 25 deutschen Vereinen zeigten bei der letzten Konkurrenz dieses Sommers auf der »großen« 98-Meter-Schanze am Kälberstein ihr Können. Die recht spärlich erschienenen Zuschauer sahen viele Sprünge auf 95 Meter und mehr. Die größte Weite mit 100,5 Metern erzielte Jonathan Siegel vom SV Baiersbronn; er war damit nur einen halben Meter vom Schanzenrekord entfernt. Am Sonntag fehlte die Thermik, sodass die ganz großen Weiten ausgeblieben sind.


Vom Stützpunkt Berchtesgaden war dieses Mal kein Aktiver am Ablauf. Dafür waren vier Christophorusschüler vom SC Ruhpolding dabei. Der Berchtesgadener Stützpunkttrainer Christian Leitner zeigte sich vor allem mit Landespolizist Moritz Echsler vom SC Partenkirchen zufrieden, der bei der ersten Konkurrenz in der Herrenklasse klar voran gelegen war. Leitner reist mit Echsler und dem Landespolizisten Moritz Bär vom SF Gmünd Dürnbach am Wochenende zum Alpencup in der Schweiz.

Anzeige

Der ehemalige Skispringer Christian Hofreiter wirkt seit Juli als fest angestellter Trainer des bayerischen Skiverbandes (BSV) am Kälberstein mit. Diese Möglichkeit wurde durch die Nachwuchstrainer Elmar Homberg und Udo Maier ermöglicht, die bei den Kleinsten perfekte Arbeit leisten.

Die Ergebnisse

1. Konkurrenz – Jugend 16: 1. Lennart Weigel (SK Meinerzhagen) 94,5/94,5-249,0; 6. Benedikt Hahne 86,5/94,5-225,5; 10. Toni Böker (beide SC Ruhpolding/CJD) 74/86-175,5.

Jugend 17: 1. Jonathan Siegel (SV Baiersbronn) 98,5/100,5-255,5; 7. Simon Hüttel (WSV Weißenstadt/CJD) 83,5/91-214,5; 10. Constantin Schmid (WSV Oberaudorf/CJD) 84/85-203,0; 13. Tim Hahne 80/81,5-185,0; 15. Benedikt Schwaiger (beide SC Ruhpolding/CJD) 87,5/74-177,0; 16. Niklas Heumann (WSV Oberaudorf/CJD) 84,5/73,5-176,5.

Herren: 1. Moritz Echsler (SC Partenkirchen/Landespolizei) 93/96-249,0; 7. Moritz Bär (SF Gmünd Dürnbach/Landespolizei) 85,5/88,5-220,0; 9. Fabian Seidl (SC Degenfeld/CJD) 81,5/88-200,5.

2. Konkurrenz – Jugend 16: 1. Luca Roth (SV Meßstetten) 95,5/96-250,5; 5. Benedikt Hahne 89/91-225,0; 9. Toni Böker (beide SC Ruhpolding/CJD) 79,5/78,5-175,5.

Jugend 17: 1. Jonathan Siegel (SV Baiersbronn) 90/95-258,0; 9. Tim Hahne (SC Ruhpolding/CJD) 88/80,5-197,5; 10. Constantin Schmid (WSV Oberaudorf/CJD) 87/79-193,5.

Herren: 1. Sebastian Rombach (SC Hinterzarten) 92,5/92,5-239,5; 6. Moritz Echsler (SC Partenkirchen/Landespolizei) 89/87,5-220,5; 7. Moritz Bär (SF Gmünd Dürnbach/Landespolizei) 8,5/86,5-217,0; Fabian Seidl (SC Auerbach/Landespolizei) 90/86-217,0. Christian Wechslinger

Blattl Sonntag Traunstein