weather-image
21°

Schäuble will schnelle Regierungsbildung

Berlin (dpa) - Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble dringt mit Blick auf die Euro-Krise auf eine schnelle Regierungsbildung. Man könne es weder den Bürgern noch den Menschen anderswo erklären, warum Deutschland bei einem solchen eindeutigen Wahlergebnis längere Zeit keine neue Regierung zustande bekommen sollte. Das sagte Schäuble der Feiertagsausgabe der «Bild am Sonntag». Auch wegen europäischer Fragen wie der Bankenunion sollte man versuchen, zügig eine neue Koalition zu bilden.

Anzeige