weather-image
21°

SBC-Handballer gewinnen Verfolgerduell

In einem bis zum Schlusspfiff spannenden Verfolgerduell erzwangen die Bezirksoberliga-Handballer des SBC Traunstein einen 23:22-Erfolg beim Meisterschaftsmitfavoriten TSV Vaterstetten, der zuvor in eigener Halle 18 Monate lang nicht verloren hatte.

Alexander Wetsch (vorne) war der treffsicherste Werfer des SBC beim Gastspiel in Vaterstetten. (Foto: Seidl)

Die SBC-Mannschaft um Spielertrainer Herbert Wagner und dessen Assistenten Matthias Orwat erwischte nicht gerade einen guten Start und musste durch den schlagkräftigen TSV-Rückraum einen schnellen 0:2-Rückstand einstecken.

Anzeige

Angeführt vom erneut stark agierenden Spielmacher Alexander Wetsch fand der SBC aber allmählich in die Begegnung und schaffte durch Tore von Bojan Stojakovic aus dem Rückraum, Patrick Fuchs per Gegenstoß sowie Benedikt Sperl per Heber von der Außenposition den zwischenzeitlichen 5:5-Ausgleich.

In der Folgezeit lieferten sich beide Mannschaften ein enges Duell und keiner der beiden Kontrahenten konnte sich deutlich absetzen. Zur Pause lag Vaterstetten knapp mit 12:11 in Front.

In der zweiten Spielhälfte zeigten sich die Kreisstädter in der Offensive lauffreudiger und setzten nun vor allem über den Rückraum durch Stojakovic und Kapitän Simon Krumscheid wichtige Akzente. In der 36. Minute war es der SBC, der mit einem Tor vorne lag.

Vaterstetten hielt aber weiterhin stark dagegen und fand gegen die von Sperl, Philip Fuchs und Krumscheid sonst so gut organisierte Traunsteiner Defensive immer wieder Mittel, um zu Toren zu gelangen.

Die Partie wogte nun hin und her, wobei der SBC einige gute Tormög-lichkeiten liegen ließ. Allerdings war auf Traunsteins Torwart Christoph Bachhuber Verlass, sodass Vaterstetten ebenfalls einige Fehlwürfe zu verzeichnen hatte.

In der 50. Minute gelang den Gastgebern der Ausgleichstreffer zum 20:20, auf den der SBC mit geschickten Balleroberungen und drei Toren in Serie die passende Antwort fand – 20:23.

Doch Vatterstetten gab nicht auf und kam in den Schlussminuten bis auf 22:23 heran. In den letzten Sekunden hielt dann Bachhuber den umjubelten Sieg fest, indem er eine gute Chance des Gegners aus dem Rückraum vereitelte. Mit diesem wichtigen Auswärtserfolg im letzten Spiel vor der Winterpause bleibt der SBC Traunstein weiterhin im Titelrennen und rangiert nur einen Punkt hinter Tabellenführer SV München-Laim. Die Rückrunde beginnt am 12. Januar mit dem Heimspiel gegen den Aufsteiger SG FTM Süd/Blumenau.

Für den SBC Traunstein spielten Christoph Bachhuber und Alexander Langenfaß im Tor sowie Alexander Wetsch (6/1), Herbert Wagner (2), Bastian Hollmann, Matthias Orwat, Michael Schanz, Jürgen Markon (1), Tamas Weywara, Simon Krumscheid (2), Philip Fuchs, Bojan Stojakovic (5), Pat-rick Fuchs (5) und Benedikt Sperl (2). ala