weather-image
20°
Traunsteiner Fußball-Bezirksligist heute gegen Ebersberg – Waritschlager wieder fit

SBC plant fünften Sieg im fünften Spiel

SB Chiemgau Traunstein gegen TSV Ebersberg: In der vergangenen Saison wäre es die Begegnung zwischen dem Dritten und dem Zweiten gewesen, in der aktuellen Spielzeit der Fußball-Bezirksliga Ost ist es die Partie zwischen dem Tabellenführer und dem Rangzwölften.

Dominik Waritschlager musste zuletzt aufgrund diverser Blessuren ordentlich auf die Zähne beißen. Heute gegen Ebersberg ist der SBC-Angreifer aber wieder fit. (Foto: Weitz)

Doch der Schein trügt, denn die Ebersberger stehen sicher unter Wert da. Sie führten zuletzt beim TSV Waging mit 3:0, ehe die Begegnung abgebrochen wurde. Es dürfte also keinesfalls ein gemütlicher Spaziergang auf die Mannschaft von Trainer Adam Gawron warten, wenn sie heute um 19.45 Uhr im heimischen EHG-Sportpark gegen das Ensemble von Trainer Gzim Shala antritt.

Anzeige

»Diese 3:0-Führung in Waging ist schon mal eine Ansage der Ebersberger«, sagt der SBC-Trainer, »dieser Zwischenstand unterstreicht, dass wir – wie schon in den ersten vier Spielen – wieder einen schweren Gegner vorgesetzt bekommen.«

Gerade vom 1. FC Miesbach sei man zuletzt schwer gefordert worden. »Da hatten wir nur noch neun Feldspieler auf dem Platz, darunter mit dem verletzten Waritschlager einen Mann, der nicht mehr laufen konnte. Insofern war das schon stark, da hat die Mannschaft gezeigt, dass sie unbedingt gewinnen wollte«, blickt Gawron zurück.

Ganz ohne Schaden kamen die Traunsteiner aber auch nicht über die Runden im Oberland. Torjäger Dominik Waritschlager kann zwar heute wieder auflaufen, nachdem er seine Blessuren auskuriert hat, aber Georg Dengel fehlt wegen seiner Rotsperre. Er bekam übrigens vom Sportgericht des Bayerischen Fußballverbands (BFV) drei Spiele Sperre »aufgebrummt«.

»Jeder Spieler ist wichtig, auch der Schorsch. Aber jetzt ist das halt die Chance für andere, die hinten dranstehen«, so Adam Gawron, der wohl die Routiniers Tobias Berz und Jochen Thudt ins Zentrum beordern wird, um die Mannschaft weiter zu festigen. Markus Wendlinger, der in Miesbach kurz vor der Pause ausgewechselt wurde, droht dagegen diesmal ein Platz auf der Ersatzbank. »Gegen abgeklärte Leute wie beispielsweise Thomas Masberg hat ihm noch etwas die Erfahrung gefehlt«, urteilt der Trainer.

Trotz der souveränen Spitzenposition bleibt man im SBC-Lager fokussiert aufs Wesentliche. »Wir haben am Donnerstag und am Samstag Training, und dazwischen wollen wir drei Punkte holen«, erklärt Gawron ganz nüchtern. Man wolle von Spiel zu Spiel schauen, was möglich ist. Dass es so gut läuft, sei natürlich sehr angenehm, aber kein Grund sich auf irgendwelchen Lorbeeren auszuruhen.

In der vergangenen Spielzeit schafften die Traunsteiner Bezirksliga-Fußballer gegen die Grün-Weißen aus Ebersberg zwei überzeugende Siege: Dem 3:0 in der damaligen Ausweichstätte Surberg ließ man einen 3:1-Erfolg im Waldstadion folgen. Vielleicht sind diese Ergebnisse auch ein gutes Omen für das heutige Aufeinandertreffen ... cs