weather-image

Russland verhandelt über Ersatz für gestoppte Westprodukte

Moskau (dpa) - Nach dem Einfuhrverbot für westliche Lebensmittel verhandelt Russland über Ersatz. Kremlchef Wladimir Putin habe mit den Präsidenten von Kasachstan und Weißrussland über eine erweiterte Zusammenarbeit gesprochen, teilte der Kreml mit. Der Chef der russischen Agrarbehörde führte erste Gespräche mit Vertretern südamerikanischer Staaten. Dabei habe Chile angeboten, mehr Fleisch und Milchprodukte nach Russland zu exportieren. Diese Produkte dürfen in Russland nicht mehr aus dem Westen importiert werden.

Anzeige