weather-image
22°

Russland beendet umstrittenes Manöver unweit der ukrainischen Grenze

Moskau (dpa) - Russland hat ein vom Westen kritisiertes Großmanöver unweit der ukrainischen Grenze planmäßig beendet. Alle Einheiten würden wie vorgesehen in die Kasernen zurückkehren, teilte das Verteidigungsministerium in Moskau mit. An der Übung im Raum Aschuluk hatten mehr als 100 Kampfflugzeuge teilgenommen. Die Nato hatte kritisiert, dass Russland damit die Spannungen im Ukraine-Konflikt weiter verstärken würde. Moskau hatte vor kurzem weitere Militärübungen angekündigt. Die geplanten Truppenbewegungen seien aber keine Reaktion auf die schwere Krise in der Ukraine, hieß es.

Anzeige