Bildtext einblenden
Vanessa Voit, Vanessa Hinz, Franziska Preuß, Denise Herrmann (v.l.) Foto: dpa

Ruhpolding empfängt seine Olympia-Medaillengewinnerinnen

Ruhpolding – Die Olympischen Winterspiele in Peking waren auch für die Gemeinde Ruhpolding bedeutungsvoll: Denn die Biathletinnen Denise Herrmann, Vanessa Hinz und Franziska Preuß, die alle in der Gemeinde wohnen, kehrten mit Medaillen aus China heim. Herrmann holte Gold im Einzel und durfte sich zusammen mit Vanessa Hinz, Franziska Preuß und Vanessa Voigt auch noch über Bronze in der Staffel freuen. »Eine Goldmedaille und ein starker 3.

Platz bei den Olympischen Spielen sind großartige persönliche Erfolge – und für die Chiemgau-Arena als auch für den Ruf unseres Ortes auf der nationalen und internationalen Bühne ein absoluter Gewinn«, betont Bürgermeister Justus Pfeifer. Die Gemeinde lädt zu diesem Anlass alle Bürger herzlich dazu ein, gemeinsam mit den Medaillengewinnerinnen am Donnerstag, 24. März, um 18.30 Uhr am Maibaum zu feiern. Für die musikalische Unterhaltung wird Alexander Klammer, alias DJ Lumpi, sorgen. Es ist unter anderem eine kurze Autogrammstunde mit den Weltklasse-Athletinnen geplant.

Ob Vanessa Hinz beim Empfang dann wirklich dabei sein kann, steht noch nicht fest. Es kommt darauf an, ob sie die häusliche Isolation bis dahin verlassen darf. Hinz teilte ja am Mittwoch mit, dass sie positiv auf das Coronavirus getestet wurde und deshalb auch das Saisonfinale der Biathleten in Oslo an diesem Wochenende verpasst.