weather-image
11°

Rösler gegen Verstaatlichung von Stromtrassen

Berlin (dpa) - Wirtschaftsminister Philipp Rösler hat die Forderung seiner Kabinettskollegin Ilse Aigner nach der Verstaatlichung von Stromtrassen zurückgewiesen. Das sei mit der FDP nicht zu machen, sagte Rösler der «Neuen Osnabrücker Zeitung». Der FDP-Chef nannte den Vorstoß Aigners eine «abwegige Idee». Es sei ein Irrglaube, den Staat für den besseren Unternehmer zu halten. Für ihn sei der Ausbau der Stromnetze Aufgabe der Wirtschaft. Angesichts der schwierigen Umsetzung der Energiewende hatte Verbraucherministerin Aigner den stärkeren Zugriff des Staates aufs Stromnetz angesprochen.

Anzeige