Römisches Badehaus in Großbritannien

Ein spannender Fund
Bildtext einblenden
Hier sieht man die gefundenenen Überbleibsel von Gebäuden aus dem Römischen Reich. Foto: Historic England/PA Media/dpa Foto: dpa

Auf der Baustelle sollten nur ein paar neue Häuser entstehen. Doch dann haben Forscher im Land Großbritannien etwas Spannendes entdeckt. Sie fanden Überbleibsel von Gebäuden aus dem alten Römischen Reich. Diese sind also viele Hundert Jahre alt.


Der Name verrät es schon: Die Römer kamen eigentlich aus der Stadt Rom im heutigen Italien. Wie kamen ihre Überbleibsel also bis nach England? Dafür musst du wissen: Die Römer beherrschten vor langer Zeit ein riesiges Gebiet rund um das Mittelmeer. Auch Teile des heutigen Deutschlands und Großbritanniens gehörten zeitweise dazu.

Anzeige

Die Forscher entdeckten nun Reste eines runden Zimmers, von dem andere Räume abgehen. Auch ein Badehaus wurde entdeckt. Solche Badehäuser waren im Römischen Reich sehr beliebt. Man konnte dort oft nicht nur baden, sondern auch etwa Sport machen.

Die Forscher glauben, dass es sich bei dem Überbleibsel um ein Luxushaus oder eine heilige Stätte handelt. Die Forscher hoffen, dadurch mehr über das damalige Leben der Römer zu lernen.

Einstellungen