weather-image
20°

Reparieren statt wegschmeißen

0.0
0.0
Elektroschrott
Bildtext einblenden
In Zukunft sollen Handys länger genutzt werden. Sie sollen so gebaut werden, dass sie repariert werden können. Foto: Maurizio Gambarini/dpa Foto: dpa

Der Handy-Akku ist kaputt und kann nicht ausgetauscht werden. Meistens wird dann das ganze Smartphone entsorgt. Das soll sich jetzt ändern. 


In Zukunft dürfen Handys nur noch so gebaut werden, dass man sie reparieren kann. Das haben die Chefs der EU am Mittwoch beschlossen. Die Abkürzung EU steht für Europäische Union. Sie ist ein Zusammenschluss von 27 Ländern in Europa. Deutschland gehört auch dazu. Die neue Regel gilt nicht nur für Handys, sondern auch für andere elektronische Geräte.

Anzeige

»Viele Produkte gehen zu leicht kaputt«, erklärte einer der EU-Chefs. Weil diese Geräte weggeworfen werden, entsteht unnötiger Müll. Wenn zum Beispiel Smartphones repariert werden können, werden sie länger benutzt. So entsteht weniger Müll und es werden weniger Rohstoffe für den Bau neuer Geräte verbraucht.

Schreibwaren Miller