weather-image
19°

Reiselaune trotz internationaler Krisen gestiegen

Nürnberg/Berlin (dpa) - Die Deutschen lassen sich die Urlaubslaune trotz internationaler Krisen nicht verderben. Ihre Bereitschaft, Geld für Reisen auszugeben, ist überdurchschnittlich hoch. Das geht aus dem neuen Reisebarometer der GfK im Auftrag des Bundesverbandes der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW) hervor, das der Nachrichtenagentur dpa vorliegt. Die Reiselaune der Bundesbürger kletterte im Sommer auf 3,11 Punkte nach 1,07 im April. Sollten die Rahmenbedingungen stabil bleiben, könnte der BTW-Tourismusindex bis zum Jahresende 3,8 Punkte erreichen, so der Verband.

Anzeige