weather-image
20°

RB Salzburg erleidet Blamage in Champions-League-Quali

Salzburg (dpa) - Der neue Sportdirektor Ralf Rangnick hat mit Red Bull Salzburg eine Blamage in der Champions-League-Qualifikation erlitten.

Sauer
RB Salzburgs Cheftrainer Roger Schmidt ärgerte sich über die Leistung seines Teams. Foto: Daiel Krug Foto: dpa

Der österreichische Fußball-Meister gewann zwar das Rückspiel der zweiten Runde gegen den Luxemburger Champion F91 Düdelingen mit 4:3 (2:1), verpasste damit aber dennoch im fünften Anlauf die lukrative Gruppenphase der Königsklasse. Das Hinspiel beim Außenseiter hatte die Mannschaft des früheren Paderborner Trainers Roger Schmidt sensationell mit 0:1 (0:0) verloren. Salzburg nimmt nun an den Playoffs der Europa League teil.

Anzeige

Salzburg führte zur Pause nach Treffern von Jakob Jantscher (28. Minute) und Martin Hinteregger (37.) bei einem Gegentor von Thierry Steinmetz (26.) mit 2:1. Nach dem Wechsel gerieten die Österreicher nach Toren von Aurélien Joachim (48.) und erneut Steinmetz (57.) jedoch in Rückstand. Cristiano (81./Foulelfmeter) und Gonzalo Zarate (82.) drehten die Partie, das letzte erlösende Tor blieb aber aus.

Spielstatistik auf UEFA-Seite