weather-image
11°

Prozess um Billig-Brustimplantate: Vier Jahre Haft für PIP-Gründer

Marseille (dpa) - Im Prozess um den weltweiten Verkauf von Brustimplantaten aus Billig-Silikon ist der Gründer des französischen Herstellerunternehmens PIP zu vier Jahren Haft verurteilt worden. Ein Gericht in Marseille sah es als erwiesen an, dass der 74 Jahre alte Jean-Claude Mas seine Kunden jahrelang bewusst täuschte. Allein in Deutschland wurden schätzungsweise mehr als 5000 Frauen Implantate aus billigem und nicht für Medizinprodukte zugelassenem Industriesilikon eingesetzt.

Anzeige