weather-image

Protest gegen Mohammed-Film in Tunis

0.0
0.0

Tripolis/Tunis (dpa) - Der tunesische Präsident Moncef Marzouki hat den Angriff auf das US-Konsulat in Bengasi scharf verurteilt. Die Angreifer bezeichnete er am Mittwoch bei einem Besuch in der libyschen Hauptstadt Tripolis als Terroristen.


Die Attacke, bei der der US-Botschafter in Libyen und drei weitere Menschen ums Leben kamen, gefährde die Stabilität der gesamten Region, sagte Marzouki nach einem Treffen mit dem libyschen Parlamentspräsidenten Mohammed Magariaf.

Anzeige

Währenddessen protestierten vor der US-Botschaft in Tunis mehrere Dutzend Islamisten gegen den Film über den Propheten Mohammed, der die Proteste am Dienstagabend in Bengasi und Kairo ausgelöst hatte. Lokale Medien berichteten, die Demonstranten hätten die schwarze Fahne der »Gotteskrieger« vor der Botschaft aufgepflanzt. Am Abend löste die Polizei die Protestveranstaltung nach Angaben des Nachrichtensenders Al-Arabija auf.