weather-image
21°

ProSieben feiert Erfolg mit »The Masked Singer«

0.0
0.0
The Masked Singer
Bildtext einblenden
Stefanie Heinzmann war «Der Dalmatiner» - und wurde als Erste enttarnt. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa Foto: dpa

Hinter der »Dalmatiner«-Maske wurde Stefanie Heinzmann enttarnt - der Auftakt zur zweiten Staffel der ProSieben-Musikshow ist gelungen. Es schalteten gut eine Million mehr Menschen ein als zur Premiere 2019.


Berlin (dpa) - »The Masked Singer« ist am Dienstagabend sehr erfolgreich in die zweite Staffel gestartet. Mit 25,3 Prozent Marktanteil war die ProSieben-Musikshow bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern das stärkste Format zur besten Sendezeit ab 20.15 Uhr.

Anzeige

Diese Altersgruppe gilt als besonders empfänglich für Werbung und ist daher für die Privatsender die wichtigste Währung bei den Einschaltquoten. Im Gesamtpublikum aller Altersschichten kam die Show immerhin auf 12,0 Prozent und 3,32 Millionen Zuschauer. Das ist gut eine Million mehr als bei der allerersten Ausgabe im Juni 2019.

Am stärksten bei allen Zuschauern war die Sondersendung »ARD extra: Corona-Krise in Deutschland - was tun?« - 6,13 Millionen (18,8 Prozent) waren dran. Ab 20.30 Uhr erreichte die Familienserie »Um Himmels Willen« dann im Ersten 4,54 Millionen (13,6 Prozent), die Krankenhausserie wollten im Anschluss »In aller Freundschaft 4,68 Millionen (14,9 Prozent) sehen.

Bei Günther Jauchs RTL-Quiz »Wer wird Millionär?« schreckte Pastor Lukas Gotter (32) aus Halle (Saale) vor der Zwei-Millionen-Euro-Frage »Wer hat am 31. August 1990 den Einigungsvertrag zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der DDR unterschrieben?« zurück und verließ die Show mit 750.000 Euro. 3,89 Millionen (13,0 Prozent) verfolgten das Rate-Spektakel am Bildschirm. Wolfgang Schäuble wäre die richtige Antwort gewesen.

Die Vox-Gründer-Show »Die Höhle der Löwen« holten sich 2,20 Millionen (7,2 Prozent) ins Wohnzimmer. Die ZDF-Doku »Deutschlands große Clans« über Modeschöpfer Wolfgang Joop erreichte 2,20 Millionen (6,7 Prozent). Für die Sat.1-Krimiserie »Navy CIS« entschieden sich 2,13 Millionen (6,4 Prozent). Mit dem Krimi »Nord Nord Mord« auf ZDFneo verbrachten 1,84 Millionen (5,6 Prozent) den Abend.

Für die RTLzwei-Reportagereihe »Hartz Rot Gold - Armutskarte Deutschland« konnten sich 850.000 (2,6 Prozent) begeistern. Kabel eins hatte die amerikanische Tragikomödie »Lebenslänglich« mit Eddie Murphy und Obba Babatundé im Programm, das holten sich 810.000 Leute (2,6 Prozent) ins Wohnzimmer.

Schreibwaren Miller