weather-image
24°

Polizei griff hilflosen Mann unter die Arme

Teisendorf – In einem Fernzug Richtung München wurden Fahnder am Samstagvormittag auf einen 49-jährigen Hessen aufmerksam, der einen hilflosen Eindruck machte.

Das Blaulicht eines Polizeiwagens
Das Blaulicht eines Polizeiwagens. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv Foto: dpa

Er hatte kein Geld und keine Fahrkarte bei sich. Es stellte sich heraus, dass sich der Mann am Donnerstag aus einer Betreuungseinrichtung für Menschen mit intellektueller Behinderung unerlaubt entfernt hatte und nach Österreich gefahren war.

Anzeige

Die Polizisten kontaktierten die Mutter des 49-Jährigen, versorgten den Mann mit Essen und organisierten in Absprache mit dem Zugpersonal seine Rückreise. Er kam am späten Nachmittag wohlbehalten bei seiner Mutter an.

Aus Dankbarkeit für die gute Betreuung und Hilfe lud der immer freundlich wirkende Mann die Beamten zu seinem 50. Geburtstag ein, den er heuer feiern wird. Die Fahnder lehnten das aber ab mit dem Hinweis, dass sie in diesem Fall gerne "Freund und Helfer" gewesen seien.