weather-image
19°

Pleiten für Londoner Klubs - United baut Führung aus

London (dpa) - Der FC Arsenal und der FC Chelsea schlittern in der englischen Fußballliga immer tiefer in die Krise. Die Gunners um die deutschen Nationalspieler Per Mertesacker und Lukas Podolski kassierten eine 0:2 (0:0)-Heimpleite gegen Swansea City.

Per Mertesacker
Das Team von Per Mertesacker kassierte in der Schlussphase die Gegentreffer. Foto: Thomas Eisenhuth Foto: dpa

Champions-League-Gewinner Chelsea blamierte sich mit 1:3 (1:0) bei Aufsteiger West Ham United und bleibt unter dem neuen Coach Rafael Benítez sieglos. Auch Meister Manchester City ließ beim 1:1 (1:1) zu Hause gegen den FC Everton Punkte. Rekordchampion Manchester United baute mit einem 4:3 (4:3)-Torfestival beim FC Reading seine Tabellenführung aus. Mit 36 Punkten liegen die Red Devils von Trainer Alex Ferguson nun drei Zähler vor dem Stadtrivalen City.

Anzeige

ManUnited schloss damit eine glänzende Englische Woche mit der Maximal-Ausbeute von neun Punkten ab. Das gelang auch Tottenham Hotspur. Die Spurs von Co-Trainer Steffen Freund feierten am 15. Spieltag einen 3:0 (0:0)-Sieg beim West-Londoner Stadtrivalen FC Fulham und kletterten damit auf den vierten Rang - punktgleich mit dem drittplatzierten FC Chelsea (beide 26). Arsenal stürzte auf Platz zehn ab (21 Punkte) und wurde sogar von Überraschungsteam Swansea um Ex-Bundesligakeeper Gerhard Tremmel überholt (23).

Für die «Schwäne» aus Wales erzielte der Spanier Michu einen späten Doppelpack (88/90. Minute). Podolski, nach seiner Krankheit unter der Woche wieder fit, wurde in der 67. Minute nach einer unauffälligen Leistung gegen Olivier Giroud ausgewechselt.

Chelsea verpatze im «kleinen» Londoner Derby seine Generalprobe für das entscheidende Champions-League-Gruppenspiel gegen den FC Nordsjaelland am Mittwoch. Dabei hatte Juan Mata in Front gebracht (13. Minute). Doch in der zweiten Hälfte zeigten sich im Upton Park Auflösungserscheinungen beim verunsicherten Chelsea-Team. Dank Toren von Carlton Cole (63.), Mohamed Diamé (86.) und Modibo Maiga (90.) feierte West Ham einen auch in der Höhe verdienten Erfolg. Der Ex-Bremer Marko Marin war in der 78. Minute für den Nigerianer Victor Moses eingewechselt worden, konnte aber keine Akzente für die Gäste setzen. Die aufgebrachten Chelsea-Fans erinnerten mit «Robbie Di Matteo»-Gesängen an den geschassten Ex-Trainer.

Das formstarke Stoke City von Ex-Nationalspieler Robert Huth schob sich mit einem überraschenden 1:0 (0:0)-Sieg bei West Bromwich Albion auf den neunten Platz vor (22). Der FC Liverpool kam zu einem glanzlosen 1:0 (1:0)-Heimsieg gegen den FC Southampton.