weather-image
20°

Pläne für Kontrollgremium: Weniger Mitglieder, mehr Mitarbeiter

Berlin (dpa) - Die Fraktionen im Bundestag wollen das Parlamentarische Kontrollgremium zur Überwachung der Geheimdienste neu aufstellen. Sie seien sich einig, dass das Gremium verkleinert werde, sagte der stellvertretende Vorsitzende Michael Grosse-Brömer (CDU), der Nachrichtenagentur dpa in Berlin. Künftig sollten neun statt elf Mitglieder vertreten sein. Geplant sei außerdem, die Zahl der Mitarbeiter aufzustocken, die im Auftrag des Gremiums Ermittlungen anstellen. Bislang gebe es dafür drei Mitarbeiter, künftig sollten es sechs sein.

Anzeige