weather-image
29°

Pferdefleisch-Skandal: Amt in Münster untersucht drei Proben

0.0
0.0

Münster (dpa) - Im Pferdefleisch-Skandal untersucht das staatliche Veterinäruntersuchungsamt Münsterland-Emscher-Lippe zur Zeit drei Proben aus verdächtiger Lasagne.


«Die Überwachsungsämter haben uns heute tiefgefrorenes Material zugestellt», sagte der Direktor des Amtes, Georg Schneiders, am der Nachrichtenagentur dpa. Nach dem Auftauen isolieren die Experten ab Donnerstag die DNA der Lebensmittel. Das dauert nach Auskunft von Schneiders ein bis zwei Tage. Dann können die Experten anhand des genetischen Fingerabdrucks feststellen, ob auch Pferdefleisch in den Lebensmitteln ist. Ein Ergebnis liegt frühestens Anfang der nächsten Woche vor.

Anzeige