weather-image
27°

Peiffer sprintet in Kontiolahti auf Platz drei

Dritter
Arnd Peiffer sprintete in Kontiolahti auf Rang drei. Foto: Antonio Bat Foto: dpa

Kontiolathi (dpa) - Arnd Peiffer ist zum Auftakt des vorletzten Biathlon-Weltcups im finnischen Kontiolahti im Sprint auf Rang drei gelaufen.


Der 26-Jährige leistete sich über die 10 Kilometer-Distanz eine Strafrunde, schaffte aber dank der besten Laufzeit zum dritten Mal in dieser Saison den Sprung auf das Podium. Auf den siegreichen und fehlerfrei gebliebenen Norweger Johannes Thingnes Bö hatte Peiffer 7,2 Sekunden Rückstand. Auf den zweitplatzierten französischen Olympiasieger Martin Fourcade, der ebenfalls alle zehn Scheiben traf, war es nur eine Zehntelsekunde.

Anzeige

Die starke Teamleistung rundeten Benedikt Doll (0) als Neunter, Simon Schempp (0) als Zehnter und Erik Lesser (1) auf Rang 13 ab. Florian Graf (2) kam abgeschlagen ins Ziel. Daniel Böhm fehlte erkrankt.

Bei plus sechs Grad, die sonst erst Ende April gemessen werden, gingen die Athleten in die anspruchsvollen WM-Loipen des kommenden Jahres. Peiffer lieferte ein fast perfektes Rennen ab und spielte diesmal seine Laufstärke aus. Völlig ausgepumpt blieb der Harzer hinter der Ziellinie liegen, ehe er eine Minute später auf die Anzeigetafel schaute. Peiffer registrierte mit starrem Blick, dass Fourcade ihn um 0,1 Sekunden von Platz eins verdrängte. Wenig später war auch noch Bö schneller. «Da ärgert man sich schon ein bisschen über den Fehler», sagte Peiffer in der ARD.