weather-image
Zweite Abfahrtsgarde des Deutschen Skiverbandes lässt es laufen

Patrizia und Ferdinand Dorsch starten durch

Bei zwei mit einigen Weltcupstartern sehr gut besetzten Europa-Cup-Abfahrtsläufen in Österreich schlugen sich mehrere deutsche Skirennläuferinnen und -läufer recht beachtlich. 100 Damen aus 21 Nationen gingen in Innerkrems an den Start, wo Patrizia Dorsch vom SC Schellenberg mit Platz 13 für das beste Ergebnis gesorgt und dafür 20 Europa-Cup-Punkte eingefahren hat. Katrin Hirtl-Stanggaßinger vom WSV Königssee landete an der 30. Stelle und ergatterte damit noch einen Punkt. Bei den Herren, die sich in Saalbach in einem Abfahrtslauf gemessen haben, war unter 93 Startern aus 25 Nationen neuerlich Fabio Renz vom SC Fischen auf Platz 23 bester Deutscher. Rekonvaleszent Christof Brandner vom WSV Königssee verbesserte sich nach Platz 50 im ersten Rennen an die 34. Stelle, schrammte aber an Europa-Cup-Punkten knapp vorbei.

Patrizia Dorsch setzte mit Platz 13 bei einer Europa-Cup-Abfahrt in Innerkrems ein Ausrufezeichen. (Foto: Wechslinger)

Die Ergebnisse – Damen Europa-Cup-Abfahrt in Innerkrems: 1. Franziska Gritsch (Österreich) 1:16,60; 2. Lisa Hoernblad (Schweden) 1:16,88; 3. Nina Ortlieb (Österreich) 1:17,18; 13. Patrizia Dorsch (SC Schellenberg) 1:17,94; 18. Veronique Hronek (SV Unterwössen) 1:18,29; 21. Meike Pfister (SC Krumbach) 1:18,43; 30. Katrin Hirtl-Stanggaßinger (WSV Königssee) 1:18,79; 65. Sophia Eckstein (SC Ainring) 1:20,38.

Anzeige

Herren Europa-Cup-Abfahrt in Saalbach: 1. Henrik Roea (Norwegen) 1:22,12; 2. Christopher Neumayer (Österreich) 1:22,18; 3. Thomas Biesemeyer (USA), Tomas Markegaard (Norwegen) beide 1:22,80; 23. Fabio Renz (SC Fischen) 1:24,23; 34. Christof Brandner (WSV Königssee) 1:24,67; 42. Philipp Porwol (WSV Bischofswiesen) 1:24,92.

Ferdinand Dorsch vom SC Schellenberg, der nach der letzten Saison von den Alpinen zu den Skicrossern gewechselt ist, fuhr bei FIS-Rennen auf der Reiteralm in Österreich unter 40 Startern aus acht Nationen auf die guten Plätze vier und drei. Dorschs Mannschaftskamerad Tobias Müller vom SC Fischen gewann beide Male. Niklas Bachsleitner vom SC Partenkirchen kam auf die Plätze zwei und fünf. cw