weather-image

Papst Franziskus in der Geburtsstadt seines Namensgebers

Assisi (dpa) - Umjubelt von Gläubigen hat Papst Franziskus einen Besuch bei den Franziskanern im umbrischen Assisi begonnen. «Viva il Papa»-Rufe empfingen Franziskus am Gedenktag des heiligen Franz von Assisi, der in dieser mittelalterlichen Stadt geboren wurde und begraben liegt. Jorge Mario Bergoglio hatte seinen Namen als Papst nach dem Verfechter eines Lebens in Armut gewählt. Auf dem Platz vor der Unterkirche in Assisi will Franziskus mit den Gläubigen eine Messe feiern.

Anzeige