weather-image
16°

Olympia-Trainer wegen sexuellen Missbrauchs vor Gericht

Kiel (dpa) - Ein Schwimm-Trainer der deutschen Olympia-Mannschaft muss sich am kommenden Dienstag wegen sexuellen Missbrauchs von Schutzbefohlenen vor dem Kieler Amtsgericht verantworten. Das hat Oberstaatsanwalt Axel Bieler bestätigt. Die Anklage wirft dem Mann vor, sich von August 2004 bis März 2006 in 18 Fällen an einer damals minderjährigen Schwimmerin vergangen zu haben. Der Verteidiger des Trainers, Kai Dupre, wies die Vorwürfe der Anklage auf Anfrage der Nachrichtenagentur dpa zurück.

Anzeige