weather-image
15°

Obama nach Blutbad: Wege zur Gewalteindämmung suchen

Washington (dpa) - Nach dem Blutbad in einem Sikh-Tempel hat US-Präsident Barack Obama die Amerikaner aufgrufen, nach Möglichkeiten zur Gewalteindämmung zu suchen. Er selbst wolle Vertreter der Strafverfolgungsbehörden, Gemeinde- und religiöse Führer sowie Politiker zusammenbringen, um weitere Fortschritte zu machen. Schreckliche Vorfälle wie jetzt im US-Staat Wisconsin ereigneten sich zu häufig, um nicht nach Wegen zur Verringerung von Gewalt zu suchen, sagte Obama. In den USA müsse man sich gegenseitig respektieren - unabhängig von Aussehen und Herkunft.

Anzeige