weather-image
23°

Nur heiße Luft

0.0
0.0
Heißluftballon
Bildtext einblenden
Sieht so aus, als würde ein ganzes Haus in diesen Ballon passen! Foto: Ben Birchall/PA Wire/dpa Foto: dpa

Zusammengefaltet würde ein Heißluftballon oft in den kleinen Korb passen, der unten dranhängt. Aber ist er einmal aufgeblasen, wird er riesig. Bei manchen sieht es so aus, als passe ein ganzes Haus hinein.


Gerade treffen sich besonders viele Ballonfahrer in der Stadt Bristol in England. Einige von ihnen standen am Freitag schon frühmorgens auf, um ihre Ballons startklar zu machen.

Anzeige

Denn bis ein Heißluftballon abhebt, dauert es. Zuerst muss man auf eine weite Fläche fahren, etwa ein Wiese. Dort wird die Ballonhülle ausgerollt. Ein Ventilator bläst kalte Luft hinein. Dann kommt der Brenner zum Einsatz: Er erwärmt die Luft im Ballon.

Da heiße Luft leichter ist als kalte Luft, steigt sie nach oben. Dadurch richtet sich der Ballon auf. Seile verhindern, dass er nicht gleich wegfliegt. So können alle in Ruhe in den Korb steigen, ehe es losgeht.