weather-image
20°

NSU-Ausschuss begrüßt Prozessverschiebung

Berlin (dpa) - Die Obleute im Neonazi-Untersuchungsausschuss des Bundestages haben die Verschiebung des NSU-Verfahrens geschlossen begrüßt. Sie hoffe, dass das Münchner Oberlandesgericht nun etwas sensibler agiere, sagte die SPD-Obfrau Eva Högl in Berlin. Der Grünen-Obmann Wolfgang Wieland äußerte sich erleichtert über die Entscheidung. Ein neues Akkreditierungsverfahren ändere aber nichts am Platzmangel im Gerichtssaal. Er plädierte dafür, den Prozess für Medienvertreter per Video in einen anderen Raum zu übertragen.

Anzeige