weather-image
-1°

Norovirus: Weitere Trainingsabsagen bei Fürth

0.0
0.0
Erkrnakungen
Bildtext einblenden
Etliche Fürther Spieler sind erkrankt, auch Thomas Pledl kann momentan nicht trainieren. Foto: David Ebener Foto: dpa

Fürth (dpa) - Nach der Norovirus-Erkrankung mehrerer Profis und Trainer sucht Fußball-Zweitligist Greuther Fürth nach wie vor nach der Ursache.


»Wir wissen noch nicht, woher das Virus stammt«, sagte ein Vereinssprecher. Die Franken sagten bis einschließlich Samstagnachmittag das Mannschaftstraining ab und schlossen nach einer Empfehlung des Gesundheitsamtes auch die Geschäftsstelle.

Anzeige

Danach sollen sich die gesunden Spieler auf die Spitzenpartie am Montagabend beim 1. FC Köln vorbereiten. »Das sind natürlich alles andere als gute Voraussetzungen für das Spiel«, sagte Sportchef Rouven Schröder. »Wir waren im Kontakt mit der Deutschen Fußball Liga, aber aktuell gibt es keine Möglichkeit, das Spiel zu verlegen.« Über Nacht waren mehrere fränkische Spieler, Trainer und Betreuer erkrankt.