weather-image
20°

Nilgans-Küken sind geschlüpft

4.0
4.0
Nilgans-Küken
Bildtext einblenden
Als Küken sind Nilgänse noch grau-braun. Wenn sie älter werden, wird auch ihr Gefieder bunter. Foto: Sina Schuldt/dpa Foto: dpa

Wenn Nilgans-Küken schlüpfen, sind sie meist noch ziemlich tapsig unterwegs. Denn die Tiere mit dem grau-braunen Gefieder können noch nicht fliegen. Das lernen die Entenvögel erst mit ungefähr zweieinhalb Monaten.


Wenn Nilgans-Küken erwachsen werden, wird ihr Gefieder langsam bunter. Meistens passiert das, wenn sie etwa vier oder fünf Monate alt sind. Als erwachsene Nilgänse haben sie dann zum Beispiel rot-bräunliche Flecken um ihre Augen herum und einen dunkelbraunen Tupfer auf der Brust.

Anzeige

Ursprünglich kommen die Nilgänse aus Afrika. Seit vielen Jahren vermehren sie sich aber auch in Europa.