weather-image
Mehrere Vorfälle in Bad Reichenhall

Nikolaustage in Bad Reichenhall: Schläge, Verletzte, Promille und Rüpel

Bad Reichenhall – Keine großen, dafür viele kleine Vorfälle gab es an den Kramperltagen in Bad Reichenhall.

Rettungswagen fährt mit Blaulicht
Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht. Foto: Silas Stein/Archiv Foto: dpanitf3

Gleich zu Beginn der umtriebigen Stunden, am Dienstag gegen 15 Uhr, kam eine 29-jährige Frau aus Seekirchen in Österreich zur Polizei. Sie war von einem Kramperl mehrmals mit der Rute auf das Knie geschlagen worden. Da sie nur zum Einkaufen in der Stadt war und durch die Schläge sichtbar verletzt wurde, konnte der Vorfall nicht mehr als brauchtumsbegleitend gesehen werden und es musste eine Anzeige wegen Körperverletzung aufgenommen werden.

Anzeige

Um 16 Uhr wurden zwei freilaufende Pferde auf der Staufenstraße gemeldet. Wie sich herausstellte, waren die beiden im Freien stehenden Tiere von einer Bass unabsichtlich aufgeschreckt worden und aus ihrem Gatter geflohen. In Panik sind die Pferde dann durch Karlstein und über die Schmalschlägerstraße und Garnei bis zum Thumsee gelaufen. Dort konnten sie Polizeibeamte und der Halter einfangen und zurückbringen.

Gegen 17.30 Uhr musste dann auch der Rettungswagen ausrücken. Eine 86-jährige Urlauberin war in der Salzburger Straße umgestoßen worden. Einer der Burschen stieß sich gegen die alte Dame, die dadurch zu Boden fiel. Glücklicherweise wurde sie nur leicht verletzt und konnte nach Untersuchung wieder entlassen werden. Der sich entschuldigende Junge lief dann unerkannt davon. Hinweise zu dem Vorfall und dem Jungen nimmt die Polizei unter Telefon 08651/9700 entgegen.

Um 22 Uhr wurde der Polizei ein im Gebüsch liegender junger Mann gemeldet. Wie sich herausstellte, hatte der 16-Jährige deutlich zu viel Alkohol getrunken und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Am Mittwoch lösten die Ereignisse um das Krampusstreiben einen Notruf um 20.30 Uhr aus. Die Beamten eilten zum Rathausplatz. Wie sich herausstellte war der dort am Boden liegende Mann ebenfalls sinnlos betrunken. Er wurde in Schutzgewahrsam genommen.